5 Tipps für den Einstieg in Barrierefreiheits-Prüfungen mit dem Screenreader

Erstellt am

  • #accessibility
  • #audit
  • #NVDA
  • #screenreader
  • #TalkBack
  • #VoiceOver

Aller Anfang ist schwer: Wie dir der Einstieg in die Prüfung mit Screenreadern gelingt und welche Tastaturbefehle und Gesten dir das Leben leichter machen.

Einstellungs-Menü am iPhone für den Screenreader VoiceOver Foto: © Alexander Lehner

Mein erstes Mal

Als ich vor drei Jahren das erste Mal einen Screenreader am Laptop aktivierte, wurde ich kurz panisch. Eine roboterhafte Stimme begann in hohem Tempo auf mich einzureden. Intuitiv versuchte ich das Gehörte mit dem, was ich am Bildschirm sah, abzugleichen – und scheiterte kläglich. Stress pur!

Gerade für sehende Menschen kann die Nutzung eines Screenreaders zu Beginn verwirrend sein. Etwa für Web-Entwickler:innen, die ein frisch implementiertes Feature auf Barrierefreiheit prüfen möchten. Oder für Tester:innen, die eine Applikation aus der Perspekte von Blinden und stark Sehbeeinträchtigten testen. Daher möchte ich ein paar Tipps teilen, wie der Einstieg leichter fallen kann.

Tipps für den Einstieg

Für Desktop-Geräte unter Windows kann ich den kostenfreien Screenreader NVDA empfehlen. Auf Apple-Geräten wie z.B. einem iPhone ist der Screenreader VoiceOver bereits vorinstalliert. Das Pendant auf Android-Geräten heißt TalkBack.

  1. Wo ist die Stopp-Taste? Jeder Screenreader bietet eine Möglichkeit, das Vorlesen zu unterbrechen. Zum Beispiel, bei VoiceOver einfach mit zwei Fingern auf eine beliebige Stelle am Bildschirm tippen.

  2. Nicht so schnell! Geübte Screenreader-Nutzer:innen lassen sich Text in doppelter oder noch höherer Geschwindigkeit vorlesen. Gerade zu Beginn solltet ihr das Sprechtempo drosseln und euren individuellen Bedürfnissen anpassen. Bei NVDA kann man z.B. in den Optionen unter „Sprachausgabe“ die Geschwindigkeit mit einem Schieberegler einstellen.

  3. Passende Stimme wählen: Wählt in den Einstellungen des Screenreaders eine Stimme aus, die ihr als möglichst angenehm empfindet. Meistens gibt es mehrere männliche und weibliche Stimmen zur Auswahl.

  4. Gesten und Tastaturbefehle: Alle gängigen Screenreader bieten eine Vielzahl an Gesten und Tastaturbefehlen, mit denen man konkrete Aktionen schneller ausführen kann. Wenn ihr etwa bei aktiviertem TalkBack mit drei Fingern nach links oder rechts wischt, könnt ihr einen Navigationsmodus auswählen (z.B. Überschriften). Dann mit einem Finger nach oben oder unten wischen, um zum vorherigen oder nächsten Element dieser Art zu springen. Damit kannst du u.a. schnell überprüfen, ob Elemente semantisch korrekt implementiert wurden.

  5. Zu Befehl! Findet heraus, wie ihr den Screenreader am schnellsten ein- und ausschaltet. NVDA lässt sich standardmäßig mit der Tastenkombination STRG + ALT + N starten und mit EINFG + Q ausschalten. Am iPhone müsst ihr in den Einstellungen unter „Bedienungshilfen“ explizit VoiceOver als Kurzbefehl festlegen. Dann könnt ihr durch dreifaches Drücken der Home-Taste den Screenreader ein- und ausschalten.

Am wichtigsten ist, dass du dir ausreichend Zeit lässt. Immer daran denken: Übung macht den Meister.

Nützliche Links

Erstellt am

Impressum: © 2022 - 2023, Alexander Lehner, Wien/Österreich.

Finde mich auf Mastodon: @alex86@tech.lgbt.

Abonniere meinen RSS feed.